Ölradiator Testübersicht und Kaufberatung 2018/2019 – Unsere besten 3 im Vergleich

Wo finde ich einen unabhängigen Ölradiator Test und welcher ist der Testsieger? Welcher Ölradiator ist der Beste im Vergleich?

Ein Ölradiator eignet sich optimal für Räume, die nur selten genutzt werden und keine feste Heizungsinstallation besitzen. Darüber hinaus kann ein Ölradiator sehr gut eine herkömmliche Heizung ergänzen. Dies ist vor allem in den kalten Wintermonaten von Vorteil.

Auf dieser Seite finden Sie neben allgemeinen Informationen zu Ölradiatoren hilfreiche Tipps, wenn Sie einen Ölradiator kaufen wollen sowie Ölradiator Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest und Vergleiche. Darüber hinaus werden regelmäßig einzelne Modelle ausführlich vorgestellt.

Die top 3 aus unserem Ölradiator Vergleich

Ölradiator kaufen

Der ETV RA 5521 Öl Radiator von AEG im Vergleich

Vorteile
  • Gutes Preis- Leistungsverhältnis
  • Einfach Bedienung und Inbetriebnahme
  • 3 Leistungsstufen (800/1200/2000 Watt)
  • Wärmeregulierung über Thermostatregler
  • Kabelaufwicklung
  • 4 Leichtlauf-Rollen
  • Sicherheitskontaktschalter zum Brandschutz
Nachteile
  • keine Griffe –>  erschwert das Verschieben, wenn er heiß ist
  • Anfangs leichter Geruch

Bild von EWT Öko-Radiator Test

Ölradiator kaufen – Der EWT Öko-Radiator

Vorteile
  • Umweltfreundlich
  • Rasche Erhitzung
  • Gutes Preis- Leistungsverhältnis
  • Kompakt
  • Einfach Bedienung und Inbetriebnahme
  • Geringer Stromverbrauch
Nachteile
  • Heizt wenig nach
  • Kabel recht kurz

Bild von Ölradiator

Der Syntrox Germany GH-2400W Hybridheizer im Test

Vorteile
  • Gute Wärmeverteilung und –speicherung zugleich
  • Sparsam und gesundheitsschonend
  • Funktionen zum Schutz und der Temperaturkontrolle
  • Universell einsetzbar
  • Angenehme Wärme
Nachteile
  • Geräuschentwicklung
  • Angegebene Leistung wir nicht ganz erreicht

 

Was ist ein Ölradiator und wie funktioniert er?

Die Besonderheit von Ölradiatoren liegt darin, dass diese mit Thermoöl funktionieren. Hierbei kann es sich um Mineralöle, Synthetiköle oder biologische Öle handeln. Das Öl befindet sich innerhalb des Gerätes und wird beim Betrieb durch Strom langsam erhitzt. Zunächst werden nur einzelne Teile des Ölradiator erwärmt. Durch Konvektion wird daraufhin allerdings der komplette Radiator erhitzt, sodass Wärme über den Heizkörper an die Umgebung abgegeben werden kann.

Ein großer Vorteil von Ölradiatoren liegt darin, dass diese fast komplett ohne das Produzieren von Geräuschen arbeiten. Darüber hinaus besitzen Ölradiatoren aufgrund der schonenden Erwärmung eine hohe Lebensdauer. Ein weiterer Vorteil besteht in relativ geringen Anschaffungspreisen, wobei Sie die nachfolgenden Stromkosten mit einplanen sollten.

Einen Ölradiator kaufen – Was sollte ich beachten?

Bevor Sie einen Ölradiator kaufen, sollten einige Dinge beachtet werden. Folgende Fragen sollten Sie sich unbedingt beantworten:

  1. Wie groß ist der Raum, in dem der Ölradiator eingesetzt werden soll? – Die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Ölradiatoren kann stark variieren. Daher sollten Sie sich vorher informieren, für welche Raumgröße der gewünschte Ölradiator gebaut wurde.
  2. Wie hoch ist der Stromverbrauch? Ölradiatoren haben bei vielen Leuten einen schlechten Ruf, da sie das Vorurteil haben, dass Ölradiatoren sehr viel Strom verbrauchen. Dies ist zwar bei einigen Modellen der Fall, allerdings gibt es mittlerweile auch Geräte, die sehr stromsparend arbeiten.
  3. Besitzt der Ölradiator eine Frostschutzautomatik? – Eine Frostschutzautomatik ist sinnvoll, wenn der Ölradiator in einem Raum steht, in dem es sehr kalt werden kann. Die Frostschutzautomatik sorgt in diesem Fall dafür, das sich der Ölradiator automatisch abschaltet, sodass er nicht kaputtgeht.
  4. Welche Erfahrungen haben Käufer vor mir gemacht? – Bevor Sie einen Ölradiator kaufen, sollten Sie sich außerdem informieren, welche Erfahrungen Käufer vor Ihnen mit einem bestimmten Modell gemacht haben. Hierbei sind vor allem die Rezensionen bei Amazon.de sehr hilfreich, da sie einen guten Überblick über die Vor- und Nachteile eines bestimmten Modelles geben.
  5. Hat der Ölradiator einen Stufenschalter? – Um die Intensität der Wärmeabgabe des Ölradiators an die Raumtemperatur anpassen zu können, ist ein Stufenschalter sinnvoll. Beim Ölradiator kaufen sollten Sie also vorher überprüfen, ob dieser vorhanden ist.

 

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Ölradiators?

Ein Ölradiator bietet zahlreiche Vorteile, allerdings auch einige Nachteile. Die wichtigsten Punkte finden Sie hier im Überblick:

Vorteile in der Übersicht:

  • Optimal für den Einsatz in kleinen Räumen geeignet: Für die Erwärmung kleiner Räume ist ein Ölradiator optimal. Der Raum ist schnell aufgewärmt und es muss nicht extra eine Heizungsanlage installiert werden, die mit hohen Kosten verbunden wäre.
  • Sehr Mobil: Ölradiatoren besitzen an den Füßen Räder und haben ein geringes Gewicht. Daher lassen Sie sich sehr schnell und bequem transportieren und können in den wärmeren Monaten in einen Abstellraum gestellt werden.
  • Leise Arbeitsweise: Wenn ein Ölradiator arbeitet, ist dieser kaum hörbar. Es ist lediglich ein leises Blubbern wahrnehmbar, wenn sich das Öl erwärmt. Damit sind Ölradiatoren deutlich leiser, als beispielsweise Heizlüfter.
  • Günstige Preise: Ölradiatoren sind häufig schon für einen Preis zwischen 50 und 100 Euro erhältlich. Viele andere Arten von Elektroheizungen hingegeben kosten häufig deutlich über 100 Euro.
  • Gute Ergänzung für ein richtiges Heizsystem: Da häufig in Räumen die eingebaute Heizung nicht in der Lage ist, den Raum an kalten Tagen ausreichend zu wärmen, bieten Ölradiatoren eine optimale Ergänzung, da sie sehr flexibel einsetzbar sind.
  • Wärme hält lange: Wenn Sie einen Ölradiator ausstellen, hält die Wärme noch recht lange an, die diese im Öl innerhalb des Gerätes gespeichert wird. Dies ist ein deutlicher Vorteil im Vergleich zu einer Elektroheizung.

Nachteile von Ölradiatoren:

  • Langsame Erwärmung: Um die volle Wärmeleistung zu entfalten, muss das Öl in einem Ölradiator zunächst vollständig erwärmt werden. Dies dauert seine Zeit, sodass Sie zunächst einige Minuten warten müssen, bis das Geärat seine vollständige Wärmeleistung entfaltet.
  • Hoher Stromverbrauch: Die neueren Modelle sind zwar mittlerweile deutlich energiesparender, viele Ölradiatoren benötigen jedoch trotzdem bis zu 2000 Watt, sodass der Energieverbrauch recht hoch sein kann.

Gibt es einen Ölradiator Test von Stiftung Warentest?

Soweit wir informiert sind, wurden Ölradiatoren bis jetzt noch nicht von Stiftung Warentest getestet. Es gibt zwar keinen Ölradiator Test, dafür wurden allerdings Elektroheizungen getestet. Bei diesem Test ist Stiftung Warentest zu dem Ergebnis gekommen, dass Elektroheizungen deutlich mehr Strom verbrauchen, als Heizung, die mit Öl oder Gas betrieben werden. Zum Elektroheizung Test der Stiftung Warentest geht es unter diesem Link.




Anzeige

Fazit – ein Ölradiator Test hilft bei der Kaufentscheidung

Insgesamt lässt sich festhalten, dass Ölradiatoren im Winter sehr nützlich sein können. Mithilfe eines Ölradiators lassen sich auch Räume wie zum Beispiel Keller, Wintergärten oder Dachböden beheizen, die ansonsten keine andere Heizmöglichkeit haben. Darüber hinaus sind Ölradiatoren sehr günstig und weisen in der Regel eine hohe Lebensdauer auf.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen mit dieser Ölradiator Testübersicht bei der Auswahl eines passenden Ölradiators helfen können. Haben Sie noch weitere Fragen zu Ölradiatoren? Zögern Sie nicht diese in die Kommentare zu posten. Wir versuchen diese dann so schnell und so gut wie möglich zu beantworten.

 

Die aktuellen Bestseller für Ölradiatoren im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
KESSER Ölradiator - Elektrische Heizung mit 13 Rippen 2500W Öl Radiator Elektroheizung Mobil Timer Lüfter Abschaltautomatik stufenlose Temperaturregelung Überhitzungsschutz
  • Der KESSER Ölradiator 2500W ist ein mobiles Heizgerät mit vielseitig Anwendbar. Ob im Haus, der Garage, Werkstatt oder im Garten: Mit der unauffälligen Optik ist der Ölradiator eine dezente und praktische Wärmequelle.
  • Zwei Schalter mit drei Heizstufen (1.000 Watt/1.400 Watt/2.500 Watt) und ein stufenloser Thermostatregler ermöglichen zusammen mit der integrierten Betriebsanzeige eine schnelle und einfache Einstellung der gewünschten Heizleistung. Ganz praktisch ist die einstellbare Abschaltautomatik. Sie können den Timer zwischen 1- 24 Stunden einstellen. Nach Ablauf dieser Zeit schaltet sich der Radiator automatisch ab.
  • Das verwendete Wärmespeichermedium ist Öl. Dieses erhitzt sich sehr schnell, speichert die Wärme lange und gibt sie gleichmäßig an den Raum ab, auch lange nachdem der Strom abgeschaltet wurde.
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Ölradiator MR 1125/2 (bis 2500 Watt, 3 Heizstufen, stufenloser Thermostatregler, fahrbar, Kipp- und Überhitzungsschutz, Betriebsanzeige)
  • Mit 2500 Watt Leistung sorgt dieser Heizkörper dort für behagliche Wärme, wo es keine zentrale Wärmeversorgung gibt
  • Mit einem praktischen Griff und 4 Rollen ist der Heizer überall schnell einsatzbereit
  • Überhitzungs- und Kippschutz sorgen für maximale Sicherheit
AngebotBestseller Nr. 3
Öl Radiator 11 Rippen | Radiator Heizung | Elektroheizung | Heizkörper | Heater | Öl-Radiator | Ölradiator | Heizgerät | Paneelheizkörper | elektrische Mini Heizung | Überhitzungsschutz | 2.500 Watt
  • "Seien Sie bestens für die kalten Wintertage gerüstet..." Dieser 13 Rippen Öl-Radiator verfügt über eine maximale Leistung von 2500 Watt, 3 einstellbare Heizstufen und ein Thermostat mit einer stufenlosen Temperaturregegelung.
  • Des Weiteren bietet er eine Kontrolleuchte, eine Kabelaufwicklung, Leichtlaufrollen für vereinfachten Transport, so wie 5 Ölleitungen die für eine extrem schnelle Erwärmung sorgen.
  • "Hocheffektiv und energiesparend..." Der Radiator ist zugleich mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet, der das Heizgerät automatisch abschaltet wenn die Temperatur im Gerät die maximale Betriebstemperatur übersteigt.
Bestseller Nr. 4
Pro Breeze 2000W Ölradiator - elektrischer, energiesparender Heizkörper mit 8 Rippen, integrierter Zeitschaltuhr, 3 Heizstufen, regulierbaren Thermostat und Sicherheitsabschaltfunktion
  • FORTSCHRITTLICHE WÄRMEZIRKULATION: Branchenführendes Kamineffekt Design sorgt für eine beschleunigte Wärmeverteilung im ganzen Raum. Schnelleres und effizienteres Heizen als traditionelle Ölradiatoren und Heizgeräte.
  • LEISTUNGSSTARKES HEIZEN: 2000 Watt Elektroheizung mit 8 ölbefüllten Heizrippen und 3 Leistungsstufen: 800W | 1200W | 2000W - ideal zum effektiven und andauernden Heizen von Schlafzimmer, Büro und Bad.
  • VOLLSTÄNDIGE KONTROLLE: Eingebaute 24 Stunden Zeitschaltuhr und Thermostatsteuerung erlauben stromsparendes und effizientes Heizen auf gewünschte Temperatur für verschiedenste Raumgrößen.
Bestseller Nr. 5
KESSER 2000W Ölradiator mit digitalem Display Fernbedienung - elektrischer, energiesparender Heizkörper mit 8 Rippen, Timer Zeitschaltuhr 4 Heizstufen Thermostat Sicherheitsabschaltfunktion Schwarz
  • Der KESSER Ölradiator 2000W ist ein mobiles Heizgerät mit vielseitig Anwendbar. Ob im Haus, der Garage, Werkstatt oder im Garten: erwärmt Räume in allen Formen und Größen effizient und stromsparend.
  • Mit der ECO Einstellung schaltet sich der Heizkörper automatisch beim Erlangen der gewünschten Raumtemperatur ab. Dies spart Energie und verhindert unnützes Heizen
  • Dank des Kamineffekts entsteht eine gleichmäßige Wärmeverteilung und sorgt schnell für eine angenehme Raumtemperatur. Mit dieser effektiven Luftzirkulation ist Energie sparen während kalter Wintertage im Vergleich zu traditionellen Heizgeräten leicht gemacht. Das verwendete Wärmespeichermedium ist Öl. Dieses erhitzt sich sehr schnell, speichert die Wärme lange und gibt sie gleichmäßig an den Raum ab, auch lange nachdem der Strom abgeschaltet wurde.
AngebotBestseller Nr. 6
Aigostar Protector 33JHG - Tragbarer ölgefüllter Heizkörper, 13 Lamellen, 2800Watt, sichere Wärme mit Warmluft-System und Thermostat-Steuerung. EINWEGVERPACKUNG.
  • 【Warmluft-System & 13 Lamellen】 Die Seite ist mit Warmluftauslass ausgestattet, schnelles Heizen in 3 Sekunden. Und 13 Lamellen Heizung mit Dual-U-Röhre, macht die Heizung effizienter.
  • 【3 Heizungseinstellungen und Thermostatsteuerung】 1000 Watt, 1300 Watt und 2300 Watt optional. Eine thermostatische Steuerung ermöglicht es Ihnen, die Temperatur für maximalen Komfort einzustellen.
  • 【Heckflosse-Trenntechnologie】 Die hintere Abdeckung ist von der Flosse getrennt, die gegen die Hitze wirksam ist und der Familie die größte Sorgfalt und Sicherheit gibt.
Bestseller Nr. 7
DeLonghi TRRS1120 Radiator Radia-S Serie (Für Räume bis zu 60 m³, 2200 Watt) grau
  • Real Energy für eine gesteigerte Effektivität
  • Maximale Heizleistung: von bis zu 2.000 W
  • Raumthermostat: Sicherheitsthermostat
AngebotBestseller Nr. 8
Einhell FH 800 Flächenheizer (230 V, 800 Watt, Thermostatregler, Befestigung als Wandheizung, Standfüße mit Lenkrollen, Kipp- und Überhitzungsschutz)
  • Leistungsstarker Flächenheizer mit schnellaufheizendem Spezialöl für ein wohliges Klima in Räumen ohne Zentralheizung
  • Stufenloser Thermostatregler für das bequeme Vorwählen der gewünschten Temperatur
  • Maximale Sicherheit durch automatische Abschaltung bei Überhitzung oder Umkippen
AngebotBestseller Nr. 9
TROTEC Elektro Heizung Ölradiator TRH 20 E 2000 Watt 3 Heizstufen
  • STARKE 2.000 WATT LEISTUNG - Der TRH 20 E überzeugt mit 2.000 Watt Heizleistung und passt sich dank der 3 Heizstufen flexibel Ihren Bedürfnissen an.
  • SICHERHEIT GEHT VOR - Dank eingebautem Überhitzungsschutz und einem Kippschutz, der das Gerät im Falle eines Sturzes sofort ausschaltet, ist die Sicherheit für den Anwender jederzeit gewährleistet.
  • SAUBER UND EFFIZIENT - Der Ölradiator arbeitet nicht nur schneller und sauberer als eine normale Heizung, sondern auch ohne Lüfter. Dadurch wird kein Staub aufgewirbelt und ist so auch für Allergiker verträglich.
AngebotBestseller Nr. 10
AEG RA 5520 7-Rippen-Ölradiator, 1500 Watt, 3 Leistungsstufen, Wärmeregulierung, Kabelaufwicklung, 4 Leichtlauf-Rollen
  • - 3 Leistungsstufen (600/900/1500 Watt)
  • - Zusätzliche Wärmeregulierung über Thermostatregler
  • - Kabelaufwicklung, Kontrollleuchte

Letzte Aktualisierung am 3.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ölradiator Test 2019

FAQ

 

Was ist ein Ölradiator und wie funktioniert er?

Die Besonderheit von Ölradiatoren liegt darin, dass diese mit Thermoöl funktionieren. Hierbei kann es sich um Mineralöle, Synthetiköle oder biologische Öle handeln. Das Öl befindet sich innerhalb des Gerätes und wird beim Betrieb durch Strom langsam erhitzt. Zunächst werden nur einzelne Teile des Ölradiator erwärmt. Durch Konvektion wird daraufhin allerdings der komplette Radiator erhitzt, sodass Wärme über den Heizkörper an die Umgebung abgegeben werden kann.

Wo liegen die Vorteile von Ölradiatoren?

Ein großer Vorteil von Ölradiatoren liegt darin, dass diese fast komplett ohne das Produzieren von Geräuschen arbeiten. Darüber hinaus besitzen Ölradiatoren aufgrund der schonenden Erwärmung eine hohe Lebensdauer. Ein weiterer Vorteil besteht in relativ geringen Anschaffungspreisen, wobei Sie die nachfolgenden Stromkosten mit einplanen sollten.

Wo liegen die Nachteile?

Langsame Erwärmung: Um die volle Wärmeleistung zu entfalten, muss das Öl in einem Ölradiator zunächst vollständig erwärmt werden. Dies dauert seine Zeit, sodass Sie zunächst einige Minuten warten müssen, bis das Gerät seine vollständige Wärmeleistung entfaltet.
Hoher Stromverbrauch: Die neueren Modelle sind zwar mittlerweile deutlich energiesparender, viele Ölradiatoren benötigen jedoch trotzdem bis zu 2000 Watt, sodass der Energieverbrauch recht hoch sein kann.

Einen Ölradiator kaufen – Was sollte ich beachten?

Wie groß ist der Raum, in dem der Ölradiator eingesetzt werden soll? – Die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Ölradiatoren kann stark variieren. Daher sollten Sie sich vorher informieren, für welche Raumgröße der gewünschte Ölradiator gebaut wurde.
Wie hoch ist der Stromverbrauch? –Ölradiatoren haben bei vielen Leuten einen schlechten Ruf, da sie das Vorurteil haben, dass Ölradiatoren sehr viel Strom verbrauchen. Dies ist zwar bei einigen Modellen der Fall, allerdings gibt es mittlerweile auch Geräte, die sehr stromsparend arbeiten.
Besitzt der Ölradiator eine Frostschutzautomatik? – Eine Frostschutzautomatik ist sinnvoll, wenn der Ölradiator in einem Raum steht, in dem es sehr kalt werden kann. Die Frostschutzautomatik sorgt in diesem Fall dafür, das sich der Ölradiator automatisch abschaltet, sodass er nicht kaputt geht.
Welche Erfahrungen haben Käufer vor mir gemacht? – Bevor Sie einen Ölradiator kaufen, sollten Sie sich außerdem informieren, welche Erfahrungen Käufer vor Ihnen mit einem bestimmten Modell gemacht haben. Hierbei sind vor allem die Rezensionen bei Amazon.de sehr hilfreich, da sie einen guten Überblick über die Vor- und Nachteile eines bestimmten Modelles geben.
Hat der Ölradiator einen Stufenschalter? – Um die Intensität der Wärmeabgabe des Ölradiators an die Raumtemperatur anpassen zu können, ist ein Stufenschalter sinnvoll. Beim Ölradiator kaufen sollten Sie also vorher überprüfen, ob dieser vorhanden ist.