Tischkamin Test-Übersicht, Vergleich, Erfahrungen und Kaufberatung 2018/2019

Hier finden Sie:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Tischkamin Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Bestseller von Tischkaminen
  • Tipps, um einen Ethanol Tischkamin günstig online zu kaufen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Tischkamine von beliebten Marken und Händlern wie Obi, Bauhaus, Burn, Fire, Conrad usw.

Ein Kamin soll vor allem den Haushalt warm halten. Am Markt gibt es mittlerweile unzählige Variationen an Kaminen. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Tischkamin. Verglichen mit einem echten Kamin ist er um einiges kleiner dafür aber eleganter. Meist wird er als Ambiente für das Wohnzimmer gekauft. Früher gab es eine begrenzte Auswahl an Designs und Materialien. Heutzutage kann man zwischen einem großen und einem kleinen Kamin entscheiden. An vorderster Stelle steht der Komfort. Zudem eignet sich ein Dekofeuer, um Besucher zu faszinieren. Was genau ein Tischkamin ist, wie er funktioniert und worauf es zu achten gibt, wird im folgenden Artikel erklärt.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Tischkamine im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Carlo Milano Ethanol Kamin: Tischkamin Avantgarde XS für Bio-Ethanol (Lounge Feuer)
  • Brennt absolut sauber, geruchs- und rückstandslos: Ohne Ruß, Rauch, Asche • Brennkammer-Volumen: 250 ml Bio-Ethanol für bis zu 1 Stunde Feuerzauber
  • Modernes Design, kompakte Korpus-Maße: 350 x 62 x 182 mm, Gesamthöhe: 130 mm • Benötigte Raumgröße bei einer durchschnittlichen Deckenhöhe von 2,30 m: mindestens 20 m²
  • Isolierte Standfläche für sicheren Halt
Bestseller Nr. 2
Glasfeuer Stone Tischkamin Feuerstelle Kamin Tischfeuer Bio Ethanol
  • Sie erhalten einen Tischkamin Stone mit Feuerstellenlöscher
  • ohne Bio-Ethanol
  • Maße: Durchmesser: ca.19,5 cm vom Sockel - Gesamthöhe: ca. 29 cm
Bestseller Nr. 3
BRIAN & DANY Tragbarer Bio Ethanol Kamin Tischkamin Tischfeuer mit Löschhilfe und Trichter
  • Dieses Tischfeuer hat Seitenwände aus Temperglas, eine stabile Basis aus Stahl und Schutzfüße.
  • Es ist für Benutzung in Räumen wie auch im Freien geeignet.
  • Einfach anwendbar: Benötigt keinen Strom, Gas, Schornstein oder Gelbehälter; Sie schütten einfach Bio-Ethanol in den Behälter und entzünden ihn; Bio-Ethanol-Treibstoff ist nicht im Lieferumfang enthalten.
AngebotBestseller Nr. 4
Carlo Milano Tischfeuer: Tischkamin mit Edelstahlkammer für Bio-Ethanol (Dekokamin)
  • Kaminzauber genießen • Ideal für die kleine Wohnung • Für romantische Abende
  • Edler Tischkamin mit Edelstahl-Brennkammer und Glas für Bioethanol • Brennkammer-Volumen: 500 ml für bis zu 1,5 Stunden Feuerzauber • Befüllbar mit Bioethanol, zum Beispiel von PEARL (PX-7649, bitte dazu bestellen)
  • Verbrennt sauber, ohne Geruchbildung und Rückstände • 5 mm dicke, herausnehmbare Glaswände • Benötigte Raumgröße bei einer durchschnittlichen Deckenhöhe von 2,30 m: mindestens 20 m²
AngebotBestseller Nr. 5
Carlo Milano Dekofeuer Garten: Tisch-Dekofeuer Feng Shui mit Steingarten (Feuerstelle)
  • Kühles Metall & heißes Feuer: Faszinierendes Flammenspiel für Ihr Zuhause • Indoor-Feuerkorb in Feng-Shui-Design • Das Dekofeuer für stilvolle Lichtakzente im Wohnzimmer wird mit BioEthanol betrieben • Harmonischer Steingarten rund um die Feuerschale • Umweltbewusste und preiswerte Befeuerungmit Bio- Ethanol • Verbrennt vollkommen ohne Rückstände
  • Indoor-Feuerkorb in Feng-Shui-Design • Umweltbewusste und preiswerte Befeuerung mit Bio-Ethanol • Maße: 20,5 x 20,5 x 29 cm
  • Luftige Metallkonstruktion in Nest-Optik • Verbrennt vollkommen ohne Rückstände: Keine Asche, kein Rauch, kein Ruß

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Tischkamin?

Beim Tischkamin handelt es sich im Grunde genommen um nichts anderes als einen normalen Kamin, der sich auf den Tisch stellen lässt. Es ist eine moderne Art des Kamins und kann wie eine Kerze an unterschiedlichen Orten aufgestellt werden. Verglichen zu den Kerzen ist das im Tischkamin enthaltene Feuer wesentlich größer und effizienter. Dadurch entwickelt sich der Eindruck eines Lagerfeuers. Es schafft nicht nur romantische Zeiten, sondern ebenso Atmosphäre im Raum. Nicht umsonst setzen viele der Hersteller auf ein eher glimmendes Feuer, damit der Effekt eines Lagerfeuers herüberkommt. Andere Hersteller hingegen fokussieren sich auf ein besonders großes und auffälliges Feuer. Durch das Flammenbild entsteht in Kürze ein angenehmes und wohlfühlendes Licht.

Zudem verfügt der Tischkamin über einen weiteren Vorteil. Er muss nicht immer in Benutzung sein, um gute Atmosphäre zu schaffen. Da er an verschiedenen Orten platziert werden kann, lässt er sich hervorragend als Dekorationsgegenstand benutzen. Das liegt auch an den unterschiedlichen Ausführungen und Modellen. Deswegen finden sich Tischkamine nicht selten in kleineren Wohnungen wieder. Selbst bei wenig Platz gibt es ausreichend Modelle, welche in die eigenen Bedürfnisse passen. Zudem sind die Anschaffungskosten weitaus günstiger als bei einem herkömmlichen Kamin. Tischkamine empfehlen sich neben der Dekoration für Wohnungen, die technisch nicht in der Lage sind einen echten Kamin zu installieren. Im Endeffekt werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Zudem wird im Tischkamin Ethanol verbrannt, welches ohne Ausstoß von Ruß passiert. So können geschlossene Räume ohne Probleme mit dem Kamin betreten werden. Außerdem wird kein zusätzlicher Schmutz erzeugt. Asche oder sonstige Partikel können aufgrund des Ethanols nicht entstehen. Allerdings sollte in regelmäßigen Abständen gelüftet werden. Bei einem Tischkamin wird Sauerstoff benötigt. Ohne ausreichendes Lüften verfügt der Kamin über keinen Treibstoff mehr und die Flammen verschwinden.

Ethanol Tischkamin im Test:

Wie funktioniert ein Tischkamin?

Die Funktionsweise eines Tischkamins ist relativ einfach erklärt. Sollte es sich um keine elektrische Ausführung handeln, wird lediglich flüssiger Brennstoff verbraucht. Dabei handelt es sich oft um Bioethanol und ist eine bestimmte Ausführung von Alkohol. Dem Ethanol wird ein Bitterstoff hinzugefügt, um ein gewisses Aroma zu entwickeln. Zudem erlischt das Feuer automatisch, sobald die Tür zum Kamin geöffnet wird. Sehr sicher gegen abenteuerliche Kinder. Der gleiche Fall gilt auch für Haustiere. Der Bitterstoff kann weder von Tier noch Mensch getrunken werden und übt einen abstoßenden Geruch aus.

Ethanol gibt es in 2 unterschiedlichen Stufen. Oft wird von Reinheitsstufen gesprochen. Es gibt 96 % und 100 % reines Ethanol. Bei der 95 %igen Variante wird zusätzlich Wasser untergemischt. In der Regel wird zu Ethanol kein weiterer Zusatzstoff gemischt. Das Feuer im Kamin kann ohne die Entwicklung von Geruch vollständig verbrennen. Zudem gibt es unterschiedliche Sorten, die einen bestimmten Geruch imitieren sollen. Diese lassen sich separat kaufen und zum Brennstoff hinzufügen. Der Markt bietet Varianten mit Ethanol und Bioethanol an. Meist werden beide Brennstoffe parallel genutzt.

Manche Modelle arbeiten mit Lampenöl als Brennstoff. Das Öl kann gut mit Petroleum verglichen werden. Auf chemischer Basis entspricht es nicht der gleichen Verbindung, jedoch kann daraus Olivenöl, Rapsöl oder Sesamöl hergestellt werden. Der Tischkamin besitzt einen Brennstoffbehälter ähnlich wie beim Tank eines Autos. Das Ethanol beziehungsweise Bioethanol wird dort hineingeschüttet. Es besteht die Möglichkeit auf flüssigen oder gasförmigen Brennstoff zurückzugreifen. Die Konsistenz an sich ist nicht entscheidend. Der Tischkamin lässt sich dank der Bauweise und Größe in unterschiedlichen Räumen aufstellen. Wichtig ist, dass kein Brennstoff verschüttet wird.

Welche Arten von Tischkaminen gibt es?

Gerade im Bereich der Fantasie sind bei den Tischkaminen keine Grenzen gesetzt. Hersteller bieten sie in unterschiedlichen Ausführungen, Formen sowie Farben und Materialien an. Die Art des Kamins spielt dann eine Rolle, wenn es um die Einrichtung des Raumes geht. Durch die Form oder Farbe lassen sich modische Akzente setzen. Im Grunde genommen gibt es keine verschiedenen Arten, sondern mehr Formen. Meist werden Tischkamine aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Es gibt sie in quaderförmigem Design bis hin zu aufwendig ausgearbeiteten Modellen. Je nach Preis und Modell gibt es Unterschiede in der Verarbeitung. Zusätzlichen können Tischkamine mit weiterem Dekomaterial gefüllt werden. Klassische Beispiele sind Sand oder Steine. Selbst feuerfeste Dekoration kann sich lohnen. Manche Kamine lassen sich sogar an der Wand befestigen und verzichten auf den mobilen Vorteil.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Tischkamins?

Durch die Verwendung von einem Tischkamin ergeben sich einige Vorteile. Allerdings sollte der ein oder andere Nachteil nicht unerwähnt bleiben. Welche das sind, wird im Folgenden erwähnt.

Vorteile

  • Tischkamine eignen sich zur Schaffung von guter Stimmung und einer Atmosphäre. Der Raum wirkt romantischer und wärmer.
  • Der Kamin kann an unterschiedlichen Orten angebracht werden. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um das Schlaf- oder Wohnzimmer handelt.
  • Kleine und handliche Bauweise.
  • Markt bietet unterschiedliche Modelle und Ausführungen an, die auch für kleinere Wohnungen geeignet sind.
  • Es wird keine separate Genehmigung benötigt.
  • Günstiger Anschaffungspreis.

Nachteile

  • Eignet sich nicht als primäre Wärmequelle.
  • Nicht jeder Tischkamin ist sicher. Deswegen sollten beim Kauf sollten mehrere Dinge berücksichtigt werden.
  • Verbrauch an Sauerstoff im Rauf zwingt zu regelmäßigem Lüften.

Was sollte ich beim Kauf eines Tischkamines beachten?

Wie bei jedem anderen Produkt auch spielen beim Kauf eines Tischkamines verschiedene Dinge eine Rolle. Diese Aspekte sollten beim Kauf beachtet werden:

1) Verarbeitung

Das erste Kriterium ist die Verarbeitung vom Tischkamin. Er darf und sollte nur aus Materialien bestehen, die sich gut miteinander kombinieren lassen. Scharfe oder spitze Kanten sind absolut nicht zu empfehlen und gefährlich für Mensch und Tier. Deswegen empfiehlt sich ein Kamin mit abgerundeten Ecken, damit die Verletzungsgefahr minimiert werden kann. Ebenfalls dürfen keine lockeren Bestandteile vorhanden sein. Der Kamin darf in seinem Inneren weder wackeln noch abfallen.

2) Sicherheitsglas

Sicherheit ist wie immer ein wichtiger Kaufaspekt. Deswegen benötigt der Tischkamin ein Sicherheitsglas, welches vom TÜV geprüft und zertifiziert wurde. Sollte das nicht der Fall sein, kann der Tischkamin eine große Gefahr für Kinder sein. Zudem darf er nicht bei längerem Betrieb kaputtgehen. Das Sicherheitsglas verhindert solche Situationen und schützt vor Verbrennungsgefahren.

3) Standfestigkeit

Neben einer guten Verarbeitung gilt es auf die Standfestigkeit zu achten. Gerade bei Stößen auf den Tischkamin kann es zu Unfällen kommen. Auf keinen Fall dürfen sich hier Bauteile lockern. Im schlimmsten Fall fällt der Kamin um und entfacht ein Feuer. Ohne einen festen Stand sollte lieber ein anderes Modell aufgesucht werden.

4) Entzündung

Jeder Tischkamin wird durch ein externes Feuer entzündet. Bei qualitativ hochwertigen Modellen besteht die Möglichkeit mit einem Stabfeuerzeug zu agieren.

5) Löschmechanismus

Der letzte Punkt befasst sich mit dem Löschmechanismus. Jeder Tischkamin benötigt diese Funktion. Dadurch lässt sich die Flamme ersticken und im Notfall ausschalten. Zudem muss der Löschmechanismus einfach zu bedienen sein. Die Funktion kann ebenso Unfälle vermeiden. Wichtig ist eine einfache und selbsterklärende Nutzung.

Wo liegen die Vor- und Nachteile dabei, einen Tischkamin online zu kaufen?

Im Endeffekt gibt es zwei Möglichkeiten seinen gewünschten Tischkamin zu kaufen. Entweder man besucht ein örtliches Geschäft oder versucht such im Internet. Vieles wird heutzutage über das Netz bestellt. Aus diesem Grund werden im Folgenden die Vor- und Nachteile eines Online Kaufs genauer beschrieben.

Vorteile

  • Im Internet gibt es eine deutlich bessere Auswahl an Produkten. Die Auswahl in Fachgeschäften ist meist stark eingegrenzt. Mit einem Internetzugang stehen einem etliche Produkte zum Vergleich zur Verfügung, sodass für jeden etwas dabei ist.
  • Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit zum Preisvergleich. Heutzutage gibt es zahlreiche Preisvergleichsseiten, die einem den Kauf erleichtern. Sie filtern vom gewünschten Produkt den besten Preis heraus und ersparen einiges an Geld.
  • Des Weiteren bieten Großhersteller oder Online Kaufhäuser die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen. Dort können sich potentielle Kunden nochmals über die Vorzüge informieren und schauen, ob das Produkt den Erwartungen entspricht.

Nachteile

  • Leider gibt es keine Möglichkeit den Tischkamin vor Ort zu betrachten. Bilder und Meinungen anderer sind bis zur Lieferung die einzigen Anhaltspunkte.
  • Meinungen und Kommentare anderer sollte man mit Vorsicht genießen. Manches ist gelogen, um den Verkauf des Produkts zu fördern. Hier sollte man aufpassen, wann und von wem die Kundenrezension geschrieben wurde.

Ähnliche Tests und Vergleiche:

Wie kann man einen Tischkamin selber bauen?

Beim Tischkamin braucht man sich wenig Sorgen über Installation und ähnliches machen. Selbst spezielles Werkzeug wird nicht dafür benötigt. Die Bedienungsanleitung enthält alle notwendigen Schritte, um den Aufbau abzuschließen. Nur bei speziellen Wandkaminen könnte etwas Hilfe angebracht sein.

Fazit zur Tischkamin Test – Übersicht

Bei einem Tischkamin handelt es sich um eine besondere Art des Kamins. Er kann an verschiedenen Orten aufgestellt werden und eignet sich ideal als Deko. Ein großer Vorteil ist, dass es sie in unterschiedlichen Farben und Ausführungen gibt. Manche lassen sich an der Wand befestigen und andere verfügen über ein quaderförmiges Design. Sie sind nicht nur klein und handlich, sondern erzeugen im Raum eine romantische Atmosphäre. Durch den verwendeten Brennstoff entstehen keine Gerüche oder Dämpfe. Wichtig beim Kauf sind Punkte wie Standfestigkeit, Löschmechanismus, Sicherheit und Verarbeitung. Sobald die oben genannten Punkte erfüllt wurden, sollte dem Kauf nichts mehr im Weg stehen.