Kaminventilator Test-Überblick, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2019

Hier finden Sie:

  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Kaminventilatoren
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Kaminventilator Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Kaminventilatoren ohne Strom von beliebten Marken und Händlern wie Obi, Bauhaus, Amazon, Ecofan, Valiant usw.
  • Tipps, um einen Ofenventilator günstig online zu kaufen, Erfahrungen und Informationen zur Funktion
Kaminventilator Test

Ausführliche Kaufberatung und unabhängige Vergleiche für Kaminventilatoren

Das Heizen mit einem Ofen dauert oft Stunden. Die Umgebung des Ofens ist warm, aber die Wärme wird sehr langsam in den restlichen Raum abgeführt.

Die heiße Luft, die aus dem Ofen freigesetzt wird, breitet sich aus und reduziert das Gewicht. Deshalb steigt die warme Luft auf. Da sich die Wärme nur von unten nach oben bewegt, wird der Rest des Raums nicht temperiert. Damit sich die Wärme im ganzen Raum ausbreiten kann, ist ein sogenannter Kaminventilator erforderlich.

Sie können leicht sicherstellen, dass die Wärme in der Wohnung oder im Haus bleibt. Ein guter Ofenventilator lässt den Kamin besser durch das Haus zirkulieren. Auf diese Weise können Sie auch in der kalten Jahreszeit eine gemütliche und warme Atmosphäre schaffen. Daher können Kaminventilatoren für alle nützlich sein, die ein warmes Zuhause schätzen.

Er ist für die Luftverteilung in den übrigen Bereichen des Raumes verantwortlich. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten und ist nahezu geräuschlos. Mit den Ventilatoren können kleine und große Flächen problemlos beheizt werden.

Kaminventilator Test/Erfahrung:

Die aktuellen top 5 Bestseller für Kaminventilatoren im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Tomersun - Lüfter mit 3 Blättern, hitzebetrieben, für Holzofen, Kamin
  • Kompakte Größe – 22,1 x 17 x 9,1 cm, Material: Aluminium.
  • Keine Batterien oder Strom erforderlich: Durch die Hitze des Ofens werden die Ventilatorflügel betrieben. Die Geschwindigkeit wird entsprechend der Temperatur des Ofens automatisch angepasst.
  • Längere Lebensdauer: Im Boden des Geräts befindet sich eine bi-metallische Sicherheitsvorrichtung. Wenn die Oberflächen-Temperatur ca. 300 ℃ übersteigt, hebt die Sicherheitsvorrichtung die Vorderseite des Lüfters leicht an, um den TEG und den Motor zu schützen.
AngebotBestseller Nr. 2
Stromloser Ventilator für Kamin Holzöfen Öfen, 4 Flügel Rotorblätter Kamin-Ventilator Ofenventilator Feuerstelle Kaminöfen Ofen Fan ohne Strom Umweltfreundlich(Schwarz)
  • [Kein Strom oder Akku]: Angetrieben durch Wärme. praktisch und ökonomisch! - Holzofen Fan für Öfen, bekommt Macht aus der WÄRME von Ihrem Kamin, Holzofen oder Pelletofen. Effektiv nutzen Sie die Hitze von Ihrem Holzofen und zerstreuen Sie es auf Ihr Zimmer. Der Ventilator zirkuliert warme Luft mit einer Rate von 270 CFM (Kubikfuß pro Minute) und verwendet 28% weniger Holz. Sie können Wärme in Ihrem Zimmer genießen und Ihren Komfort erhöhen und Ihre Rechnung sparen.
  • [Automatisch]: Startet der Ventilator die Arbeit, wenn die Oberflächentemperatur des Kamins unter dem Ventilator etwa 50 ℃ bis 350℃ ist. Je höher die Temperatur des Ofens, desto schneller drehen sich die Klingen. Schieben Sie ab und stoppen Sie, wenn der Ofen kühlt(Optimale Reichweite: 80-250℃).
  • [Einzigartiger Klingenentwurf]: Arbeiten leise, mehr Luft flow.Feature mit den einzigartigen Klingenentwurf, Der Ofenventilator kann mehr warme Luft mit stiller Arbeit fahren. Kein Lärm! Sie werden die warme Luft in einer ruhigen und komfortablen Umgebung genießen.
AngebotBestseller Nr. 3
Stromloser Ventilator von WARMICA - Kamin Ventilator stromlos - Ventilator für Holzöfen - Ofen Ventilator für optimale Verteilung der Luft
  • STROMLOS: Der WARMICA Ventilator macht lästige Verkabelungen neben dem Holzofen oder dem Kamin überflüssig. Angetrieben wird der Ventilator durch die Oberflächen-Hitze Ihres Kamins oder Holzofens und startet sobald die Temperatur der Oberfläche zwischen 50°C bis 350°C liegt. Die optimale Temperatur liegt bei 250°C. Es ist nicht zu empfehlen das Produkt zu kaufen, wenn die Höchsttemperatur Ihres Ofens bei 100°C liegt, da der Ventilator nicht effizient genug arbeiten kann.
  • ATMOSPHÄRE: Mit diesem Produkt sorgen Sie im handumdrehen für Gemütlichkeit, denn der WARMICA Ventilator verteilt die Wärme ihre Ofens optimal im Raum ohne stören eines Luftzugs oder ähnliches. Die Wärme wird effektiv genutzt und im Raum verteilt. Somit können Sie Ihren Komfort erhöhen und sich eine teure Rechnung sparen.
  • PERFEKTES DESIGN: Mit seinem modernen Aussehen fügt sich der WARMICA Ventilator ideal in das Ambiente Ihrer zeitgemäß eingerichteten Wohnung und ist somit gleichzeitig ein echter Hingucker! Der optische Eindruck ist einfach nur perfekt.
AngebotBestseller Nr. 4
TOMERSUN Geräuscharmer Betrieb 4 Blätter Kamin Ventilator Ofenventilator Feuerstelle Kaminöfen Umweltfreundlich für Kamin Holzöfen Öfen
  • Langlebiges Material: Der Ofenlüftersockel und die Schaufel bestehen aus eloxiertem Aluminium, wodurch der Lüfter nicht rostet oder korrodiert. Er ist langlebig genug für eine lange Nutzungsdauer. Kompakte Größe: 8,3 x 6,3 x 3,6 Zoll
  • Angetrieben durch Hitze:Holzofen Fan für Log Burning Fireplaces, bekommt Macht aus der WÄRME von Ihrem Kamin, Holzofen oder Pelletofen hergestellt.Effectively Dispergieren warme Luft um Ihr Zimmer.Zirkuliert 150 - 180 CFM
  • Design:Der Lüfter kommt mit einem bi-metallischen Sicherheit devicein der Basis des Fan.Wenn die Oberflächentemperatur über etwa 300 ℃ steigt, wird es vorsichtig heben die Vorderseite des Lüfters, um die zu schützen center mould und Motor.
Bestseller Nr. 5
Lincsfire 4 Klingen Hitze betriebener Ofenventilator für Warmluftumlauf ökofreundlich für Holz/Holzofen/Kamin
  • Der Ofen Fan nutzt die Wärme des Herdes die heiße Luft im Raum zu verbreiten. Das hilft sowohl zur Verbesserung der Effizienz der Herd und auch effektiv wärme der Raum schneller.
  • Der Ofen Fan ist evironmentally freundlich Wie es läuft auf Wärme macht allein - kein Strom notwendig.
  • Aus robustem, schwarzem Stahl mit Tragegriff für einfachen Transport.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Zur Beantwortung der Frage sollte zunächst geklärt werden, ob der Ofen die erforderliche Temperatur erreichen kann. Wenn die Temperatur zu niedrig ist, starten die Lüfter nicht. Somit bleibt der Seedbeck-Effekt ausgeschaltet. Wenn der Ofen keine hohen Temperaturen erreichen kann, ist der Kauf von Ventilatoren wenig sinnvoll. Selbst Öfen mit plattiertem Naturstein können Kinderkrankheiten verursachen. Dementsprechend sollten die Ofentemperaturen vor dem Kauf gemessen werden, um die Verwendung von Ofengebläsen zu ermöglichen. Die Anzahl der Schaufeln kann auch eine Rolle bei der Auswahl des richtigen Lüfters spielen. Obwohl Lüfter mit zwei Flügeln weniger Energie benötigen, verteilt sich die warme Luft besser im Raum mit vier Flügeln. Lüfter mit vier Flügeln erfordern jedoch mehr Leistung.

Die Wahl des Ofenventilators hängt von der zu beheizenden Fläche ab. Vorläufig können mehrere Lüfter nebeneinander aufgestellt werden. Dies erfordert eine große Oberfläche des Ofens.

Wie funktioniert ein Ofenventilator?

Jeder kennt die kommerziellen Kaminventilatoren, die an heißen Tagen im Sommer zur Abkühlung dienen. Mit einem Ofenlüfter passiert das Gegenteil. Es kühlt die Temperatur nicht ab, sondern erwärmt sie. Die aufsteigende Luft wird optimal im Raum verteilt. Ohne den Ventilator würde sich die Luft nur um den Ofen herum verteilen.

Damit der Ventilator seine volle Leistung entfalten kann, wird er an einer bestimmten Stelle des Ofens angebracht. Je nach Ofen muss er entsprechend platziert werden.

Das Metall des Ventilators wird zusätzlich durch die Ofenwärme erhitzt. Ab einem gewissen Punkt wird die entstehende Wärme in Energie umgewandelt. Die Energie wird dann verwendet, um den Elektromotor anzutreiben. Sobald der Motor eingeschaltet ist, drehen sich die Flügel des Lüfters. Im Gegensatz zu einem Deckenventilator läuft der Ofenventilator ohne Strom und verhält sich fast geräuschlos. Störende Verbindungskabel werden daher nicht mehr benötigt.

Wenn die Flügel des Lüfters durch elektrisch erzeugte Energie angetrieben werden, spricht man von einem Seebeck-Effekt. Oft auch unter dem Peltier-Effekt zu verstehen.

Es gibt zum Beispiel der Stirling-Lüfter. Dies ist eine Heißluftmaschine. Diese erzeugt mechanische Energie durch Luft-Wärmeausdehnung. Tatsächlich ist ein Stirling-Ofenventilator stromlos. Dies hat jedoch einige konstruktive Nachteile. Aus diesem Grund wird die Verwendung nicht empfohlen.

Kaminventilator in Aktion

Kaminventilator in Aktion

Valiant und Ecofan Kaminventilator im Test und Vergleich:

Kann man auch einen Ofenventilator selbst bauen?

Das Prinzip der Ofenventilatoren ist relativ einfach zu verstehen. So kann eine selbst gemachte Konstruktion durchaus realistisch sein. Letztlich geht es um Zeit und Qualität. Eine selbst gemachte Konstruktion dauert einige Zeit und steht in keinem Verhältnis zu einem gekauften Gebläse für den Ofen. Darüber hinaus ist die Qualität der Einkäufe höher, da sie präzise mit einer Maschine hergestellt wurden. Wenn Sie immer noch gerne Ihre eigenen Sachen erstellen, sollten Sie versuchen, Ihre eigenen zu bauen.

Das Konzept ist einfach und theoretisch können Sie leicht selbst einen Ofenventilator bauen. Nur zum größten Teil erhalten Sie keinen selbstgebauten Lüfter, der so schön gestaltet ist wie ein gekaufter. In Bezug auf einen gekauften Ofenventilator steht die Zeit, die man für den Bau verbringen würde, in keinem Zusammenhang.

Sind Kaminventilatoren für alle Öfen geeignet?

Öfen und grundsätzlich alle frei stehenden Öfen eignen sich gut für den Einsatz von Ventilatoren. Beispiele sind Ölöfen, Pelletöfen, Gasöfen und Holzöfen.

Für welche Öfen sind die Ventilatoren ungeeignet?

Ofenventilatoren für Einbauöfen wie Petroliumöfen ohne Auflagefläche sind ungeeignet. Da machen Kaminventilatoren wenig Sinn.

Ohne Warmluftzufuhr können die Flügel der Ventilatoren nicht in Bewegung gesetzt werden. Massive Speicheröfen, deren Aufheizung lange dauert, können Auswirkungen haben. Bedeckte Öfen können zu Startschwierigkeiten führen.

⚠Welche Sicherheitshinweise sind bei der Verwendung des Ofenlüfters zu beachten?

  • Um schwere Unfälle zu vermeiden, sollten die Ventilatoren niemals direktem Feuer ausgesetzt werden
  • Darüber hinaus darf der Ventilator nicht in der Brennkammer des Ofens platziert werden
  • Wenn der Ofen eine Temperatur von über 345 Grad Celsius erreicht, sollte der Lüfter entfernt werden, um mögliche Schäden zu vermeiden
  • Der Ventilator erreicht nach einer bestimmten Zeit am Ofen eine hohe Temperatur. Beim Bewegen des Lüfters müssen Handschuhe getragen werden, sonst Verbrennungen auf der Haut.
  • Sobald der Lüfter abgekühlt ist, kann er ohne Handschuhe hin und her bewegt werden
    Flügel des Gebläses benötigen Bewegungsraum, ansonsten gibt es keine gleichmäßige Wärmeverteilung
  • Vorzugsweise sollte der Lüfter auf einer glatten und ebenen Oberfläche montiert werden
  • Bei Anwesenheit von Kindern oder Haustieren sollte der Ventilator immer im Auge behalten werden. Ein rotierender Lüfter weckt das Interesse der Kinder und kann zur Gefahr werden.

Tomerson Ofenventilator im Einsatz

Worauf sollten Sie bei der Pflege eines Ofenventilators achten?

Im Allgemeinen benötigen Ofenventilatoren wenig Pflege, da sie keinen größeren Verunreinigungen ausgesetzt sind. Im Laufe der Zeit können sich jedoch Staubpartikel auf den Flügeln der Ventilatoren ansammeln. Die Partikel können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Es wäre jedoch ungünstig, den gesamten Ventilator unter Wasser zu halten.

Welches Zubehör benötige ich?

Ein Ofen muss Wärmematerial erzeugen, das er verbrennen kann. Das Holz ist der häufigste Brennstoff. Wenn Sie Ihre Zeit nicht im Wald verbringen möchten, können Sie auch online Holz für Ihren Ofen bestellen. Angeboten werden verschiedene Längen und Größen, die sofort zur Raumheizung verwendet werden können. Für größere Anforderungen wird die Bestellung einer Europalette empfohlen.

Erfahrung beim Kauf eines Ofenventilators

Ofenventilatoren sind in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Wenn Sie also einen guten Kamin- oder Ofenventilator wünschen, ist es ratsam, die Preise zu vergleichen. Zwar gibt es günstige Modelle, aber man sollte auch bedenken, dass Qualität auch bei Kaminventilatoren ihren Preis hat. Auch sollte auf die Verarbeitung geachtet werden. Weil viele Ventilatoren der Verwendung eines Kamins nicht standhalten würden. Weil die Hitze in der Nähe eines Kamins zu hoch ist. Fraglich ist auch, wenn ein Ofenlüfter Sinn macht. In einem Ofenlüfter-Testbericht können Sie die Erfahrungen mit Kaminventilatoren oder Ofenlüftern einfach ablesen.

Wie viele Klingen braucht ein Lüfter für den Ofen?

Im Handel sind die verschiedensten Ventilatoren für den Ofen zu kaufen. Außerdem kann die Anzahl der Klingen von Produkt zu Produkt variieren. In der Regel finden Sie Lüfter mit 2 bis maximal 4 Flügeln auf dem Markt. Es gibt jedoch auch Varianten mit mehreren Motoren und Flügelblättern. Daher sollte man der folgenden Faustregel folgen: Je mehr Flügel ein Lüfter hat, desto mehr Energie wird verbraucht. Daher benötigt ein Lüfter mit zwei Flügeln weniger Wärme als andere. Vier Flügel sorgen für eine bessere Luftverteilung im Raum. Für alle Modelle ist jedoch eine genaue Messung erforderlich, damit der Lüfter funktioniert.

Trotzdem können mehrere Lüfter gleichzeitig installiert werden. Dies ist jedoch nur bei ausreichender Ofenfläche möglich. Der Entwurf würde sicherlich gestärkt. Um das Berühren des Flügels zu vermeiden, wird ein großzügiger Abstand der Ventilatoren zueinander empfohlen.
Welche Starttemperatur ist notwendig?
Die Starttemperatur variiert je nach Modell. Einige Lüfter sind bereits bei 50 Grad Celsius, andere nur bei 70 Grad Celsius. Die Frage hängt auch von der Temperatur des jeweiligen Ofens ab. Um sicher zu sein, sollte die Temperatur in Ihrem eigenen Ofen gemessen werden, bevor Sie den Ventilator kaufen.

Die Öfen können je nach Typ unterschiedlich getarnt sein. Wenn die Kleidung zu stark ist, bekommt der Lüfter zu wenig Wärme, um seine Flügel in Bewegung zu setzen. Kachelöfen oder mit Schamotte überzogene Öfen können den Start der Ventilatoren verzögern. Ohne ausreichende Wärme können sich die Klingen nicht bewegen. Achten Sie daher vor dem Kauf auf die Ofentemperatur. Prüfen Sie außerdem, bei welcher Temperatur sich die Lüfter drehen.

Ofenventilator Test Erfahrung

Verpackung des Tomersun Ofenventilators

Gibt es einen stromlosen Ofenventilator?

Mit dem Holzofen gibt es ebenso häufig Probleme mit der Luftverteilung. Denn im Allgemeinen steigt die Hitze nach oben. Aus diesem Grund bleibt es kalt und es wird heiß. Hier kann ein sogenannter Ofenlüfter helfen. Ein Ofenventilator kann die warme Luft im Wohnbereich verteilen. Und das, bevor es an der Decke klemmt.

Wenn Sie einen solchen Lüfter im Reisemobil verwenden möchten, ist die Luft in der Regel knapp. Daher sollte man auf einen stromlosen Lüfter zurückgreifen.

Das Volumen der Ofenventilatoren

Niemand möchte im Wohnzimmer sitzen und sich vom Lärm der Kaminventilatoren ablenken lassen. Die Arbeit der Rotorblätter verursacht unvermeidlich ein Geräusch. Dieses Problem sollte jedoch nicht beunruhigt sein, da die Lüfter mit sehr wenig Lärm arbeiten. Das Rauschen variiert natürlich von Modell zu Modell. Lüfter mit zwei Motoren sind lauter als solche mit einem Motor. Die Anzahl der Flügel beeinflusst auch den Geräuschpegel. Wenn Sie sich bezüglich der Lautstärke der Ofenventilatoren nicht sicher sind, finden Sie im Internet zahlreiche Testberichte zu den unterschiedlichsten Modellen und Ausführungen.

Thermoelektrische Lüfter

Eine bessere Lösung sind hier thermoelektrische Lüfter. Beispielsweise läuft ein stromloser Kenley-Lüfter mit Strom. Dies wird jedoch nicht über ein Stromkabel mit Strom versorgt. Der Strom wird vom Lüfter selbst aus einem sogenannten Peltier-Element erzeugt. Dies ist ein elektrothermischer Wandler, der auf dem Peltier-Effekt basiert. Dies bedeutet einfach die Temperaturdifferenz zwischen Unter- und Oberteil. Es entsteht eine elektrische Spannung, die den Motor dreht.

Gleichzeitig kühlt der Lüfter den oberen Teil. Auf diese Weise bleibt die Temperaturdifferenz konstant. Ein weiterer Vorteil: Der Ofenlüfter kann sich selbst regeln. Wenn der Ofen heiß ist, läuft der Kaminventilator mit hoher Geschwindigkeit. Wenn es ausgeschaltet ist, stoppt der Lüfter von selbst.

Wenn Sie den Ofen nach einiger Zeit aufheizen, läuft der Ventilator von selbst wieder an. Sobald der Kaminventilator richtig positioniert ist, kann er dort seine Arbeit erledigen. Der Lüfter funktioniert jedoch nur, wenn zwischen dem unteren Teil und dem oberen Teil große Temperaturunterschiede bestehen.

Für einen Ofenventilator sind Holzöfen am besten. Auch Holzöfen mit Kochplatten sind ideal für den Einsatz eines Kaminventilators. Im Reisemobil ist das nicht so einfach, weil man ein wenig runterfahren sollte. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass der Lüfter nicht herunterfällt.

Warum brauchen Sie einen Kaminventilator oder einen Ofenventilator?

Mit einem Ofenventilator oder einem Kaminventilator können Heizkosten eingespart werden. Denn mit einem Ofenlüfter kann die Wärme besser im Raum verteilt werden. Auf diese Weise ist weniger Heizen erforderlich. Eine entscheidende Komfortsteigerung erreichen Sie auch mit einem Kaminventilator. Wenn sich der Ofen im Nebenraum befindet, kann ein Kaminventilator verwendet werden, um einen Raum weniger zu heizen. Weil die warme Luft in beiden Räumen gleichmäßig verteilt ist.

Ofenventilator Test: Was ist wichtig?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Raumwärme durch die Rotation des Lüfters besser verteilt wird. Viele Kaminventilatoren, insbesondere der Testsieger, überzeugen durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus ist ein spezieller Ofenlüfter Test erforderlich, um festzustellen, welche Modelle tatsächlich sinnvoll sind. Die Funktionen der Lüfter sind fast selbsterklärend. Die Wärme wird vom Ofen im Raum verteilt.

Kaminventilator Test nach Stiftung Warentest etc.

Nach unseren Informationen hat die Stiftung Warentest noch keinen Kaminventilator Test mit einem Testsieger durchgeführt. Wenn in Zukunft ein Test durchgeführt wird, berichten wir hier.

Das Design allein macht keinen Grund, Ofenventilatoren zu kaufen. Ein Schornsteinventilator-Test und eine Überprüfung haben gezeigt, dass viele Modelle in schwarzer Farbe angeboten werden. Dies ist vorteilhaft, weil Rußrückstände nicht so leicht zu sehen sind. Auf diese Weise sieht der Kaminventilator immer frisch und sauber aus.

Natürlich hängt das Erscheinungsbild eines Kaminventilators auch von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Es ist auch wichtig, dass nicht jedes Haus oder jede Wohnung für einen Kamin geeignet ist. Auch der Platzbedarf und die Kosten sind zu berücksichtigen.

Wo ist ein Ofenventilator nützlich?

Kamine und Öfen sind in einer Mietwohnung eher schlecht. Vor allem, wenn die Räume nicht die erforderliche Größe haben. Hier ist eine gute Berechnung und Planung erforderlich. Denn nicht nur die Kosten müssen berücksichtigt werden, sondern auch der zur Verfügung stehende Raum.

Der Test der stromlosen Ventilatoren hat auch gezeigt, dass es sich lohnt, in einen Kaminventilator zu investieren. Denn mit einem Ofenventilator können Sie die Wärme im ganzen Haus verteilen. Ebenso werden die Kühler weniger beansprucht. Innerhalb weniger Monate bemerken Sie, wie die Heizkosten schrittweise gesenkt werden können. Der Beatmungsgerätetest zeigt auch, dass die korrekte Einstellung der Geräte relevant ist. Damit der Rauchgasventilator funktioniert, muss sichergestellt sein, dass er korrekt installiert ist. Denn nur wenn die Position stimmt und warme und kalte Luft zirkulieren kann, hat der Lüfter die gewünschte Wirkung.

Fazit zur Kaminventilator Test – Übersicht

In kalten Jahreszeiten wie dem Winter möchten Sie es rund um die Uhr im Haus warm haben. Eine ungleichmäßige oder unzureichende Wärmeverteilung im Raum führt zu Beschwerden. Mittels eines Ofengebläses kann dagegen Abhilfe geschaffen werden. Je nach Art und Anzahl der Flügel verteilt sie die warme Luft gleichmäßig im Raum. Da keine zusätzliche Montage erforderlich ist, kann der Lüfter bequem und einfach auf der Ofenoberfläche platziert werden. Der Lüfter macht kaum Geräusche und ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Um den optimalen Ofenventilator für Ihre eigenen Bedürfnisse zu finden, ist es sinnvoll, zunächst die Erfahrungen und Einschätzungen anderer Benutzer kennenzulernen. Darüber hinaus sollte vorher ein unabhängiger Ofenventilator-Test abgefragt werden.