Schornsteinabdeckung Test-Übersicht, Vergleich, Vorschriften, Erfahrungen und Kaufberatung 2019

Die besten Schornsteinabdeckungen im Vergleich

Viele Schornsteine sind zusätzlich mit einer Art Deckel ausgestattet, die unter anderem das Innere des Schornsteins schützen soll. Da der Einsatz solcher Schornsteinabdeckungen jedoch keine Pflicht ist, ist die Anschaffung jedem Hauseigentümer selbst überlassen. Welche Vorteile eine Kaminabdeckung bringt, welche Arten unterschieden werden und was du beim Kauf und bei der Installation beachten solltest, erfährst du in diesem Ratgeber.

Hier findest du:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Schornsteinabdeckungs Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Bestseller von Schornsteinabdeckungen aus Edelstahl, Kupfer, Beton, Kunststoff und Zink
  • Tipps, um eckige und runde Schornsteinabdeckungen günstig online zu kaufen und Informationen zu aktuellen Vorschriften, zum Mindestabstand sowie zur Befestigung
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Schornsteinabdeckungen von beliebten Marken und Händlern wie Obi, Hornbach, Bauhaus, Richard Brink usw.

Was ist eine Schornsteinabdeckung? Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Bei einer Schornsteinabdeckung handelt es sich um eine Konstruktion, die auf den Schornstein montiert wird, um ihn vor der Einwirkung von Wind, Regen und Vögeln zu schützen. Neben dieser Schutzfunktion verbessert eine Schornsteinabdeckung außerdem die Funktion des Schornsteins und kann ihn auch optisch aufwerten.

Trotzdem halten viele Menschen die Verwendung von Schornsteinabdeckungen für nutzlos und überflüssig. In folgenden Fällen lohnt sich der Einsatz von Schornsteinabdeckungen:

  • auf deinem Schornstein sind häufiger Vogelnester zu finden, die den Abzug des Rauches behindern
  • aufgrund des Standorts deines Schornsteins kann der Rauch schlecht abziehen
  • aufgrund des Standorts tritt viel Feuchtigkeit und Regen in deinen Schornstein ein
  • der Schornstein deines Hauses neigt zu Funkenflug

Die aktuellen top 5 Bestseller für Schornsteinabdeckungen im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Nischenmarkt Massive Schornsteinabdeckung in Edelstahl 600 x 600 mm
  • Aus witterungsresistenten Edelstahl 1.4016 - Massive Ausführung
  • Schützt den Kamin vor Windeinfall, Regen und Schnee | Benötigt keine Genehmigung
  • Einfache Montage der Halterungen mit Schrauben und Muttern (Inklusive)
Bestseller Nr. 2
acerto 30165 Edelstahl Schornsteinabdeckung, 180mm * Witterungsbeständig * Genehmigungsfrei * Einfache Montage Regenhaube Kaminabdeckung Kaminhaube Regen Wind & Vögeln Edelstahlschornstein-Haube
  • ROBUSTE SCHORNSTEINABDECKUNG: Sorgt bei ungünstigen Winden für stabile Kaminzug-Verhältnisse | Großer Hut gewährleistet wirksamen Schutz vor Regen, Schnee & Wind | Kamin wird vor Versottung geschützt | Steigert den Wirkungsgrad der Heizanlage
  • SCHMÜCKENDES ELEMENT: Hochwertiger Edelstahl der Kamin-Abdeckung führt zu optischer Aufwertung der Kaminrohre | Kein gefährlicher Rauchgas-Rückstau | Verhindert das Nisten von Vögeln
  • EINFACHE INSTALLATION: Regenhaube passt auf alle Kamine mit runder Mündung | Genehmigung für Montage nicht erforderlich | Einfache Selbstmontage und Entnahme der Kaminhaube für Schornsteinfeger
Bestseller Nr. 3
Schornsteinabdeckung Kaminabdeckung Kaminhaube Regenhaube aus Edelstahl (600mm x 600mm)
  • aus robustem, witterungsresistentem Edelstahl
  • schützt die Kaminmündung vor Windeinfall und Regen
  • einfache Montage durch mitgelieferte Edelstahlschrauben und Dübel
Bestseller Nr. 4
KÖNIGSPROD Schornsteinabdeckung, Kaminhaube, Regenhaube, Kaminabdeckung, Napoleon, Edelstahl, 600 x 600 mm
  • Schutz vor Witterungseinflüssen
  • Optimaler Abzug der Rauchgase
  • Optische Aufwertung des Schornsteins
Bestseller Nr. 5

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie funktioniert eine Schornsteinabdeckung?

Um die Funktion einer Schornsteinabdeckung zu verstehen, muss erst einmal klar sein, wie ein Schornstein funktioniert. Wenn in einer Feuerstelle durch Verbrennung Rauch entsteht, strömt dieser aufwärts und wird durch den Schornstein nach oben ins Freie geleitet. Wenn nun beispielsweise Wind gegen die Öffnung des Schornsteins drückt, kann es dazu kommen, dass sich der Rauch im Kamin staut. Eine hohe Feuchtigkeit durch Regen kann in Verbindung mit dem Rauchgas außerdem dazu führen, dass sich Säuren, Teer oder Wasser an der Kaminwand absetzen und diese langsam durchdringen. Diesen Vorgang nennt man Versottung und er kann zu erheblichen Schäden am Schornstein führen, die nur durch den Einsatz von viel Geld und Arbeit wieder beseitigt werden können.

Eine Schornsteinabdeckung schützt den Schornstein vor diesen Wettereinwirkungen und bewirkt, dass er auf Dauer weder versottet noch verwittert. Zusätzlich wird die Schornsteinfunktion verbessert und die Heizeffizienz optimiert.

Welche Arten von Schornsteinabdeckungen gibt es?

Eine Reihe von verschiedenen Schornsteinabdeckungen werden vor allem aufgrund ihrer jeweiligen Bauarten und den damit einhergehenden Funktionsweisen voneinander unterschieden. Dies sind die wichtigsten und häufigsten Arten von Schornsteinabdeckungen:

Regenhaube

Diese Art Schornsteinabdeckung wird am häufigsten verwendet und ist in der Anschaffung nicht besonders teuer. Regenhauben sind meistens aus Stahlblech gefertigt und werden in der Regel lediglich auf das Schornsteinrohr aufgesteckt. Sie können den Schornstein vor Regen schützen, verbessern aber weder die Schornsteinfunktion noch die Heizfunktion des Kamins. In der Form sind Regenhauben entweder flach oder spitz zulaufend. Eine häufige Verwendung finden Regenhauben bei kleineren Heizkörpern wie Saunaöfen oder Gartenkaminen.

Windhaube

Im Gegensatz zu Regenhauben schützen Windhauben den Schornstein zusätzlich vor Windeinwirkungen. Die Napoleonhaube, die Meidinger Scheibe und die Orkanhaube werden unter anderem unterschieden.

Napoleonhaube

Napoleonhauben erkennt man an ihrer geschwungenen Form, die zu einem verbesserten Windabzug beiträgt. Es gibt sie in vielen verschiedenen Abmessungen und Größen und sie sind am häufigsten aus Kupfer oder Edelstahl gefertigt. Die Napoleonhaube wird entweder durch Verschrauben der Standfüße, durch Einbetonierung oder durch Aufstecken montiert.

Meidinger Scheibe

Die Meidinger Scheibe gehört zu den Klassikern der Kaminabdeckungen und hat eine sehr unauffällige Form, die entweder eckig oder rund ist. Diese Abdeckungsart ist meist mit allen Schornsteinformen kompatibel und kann deswegen flexibel eingesetzt werden. Während Meidinger Scheiben früher aus Basalt gefertigt wurden, wird für die Herstellung heute das langlebigere Kupfer oder Edelstahl verwendet. Meist werden die Schornsteinabdeckungen auf vier Füßen auf dem Schornstein angebracht.

Orkanhaube

Bei der Orkanhaube handelt es sich um Schornsteinabdeckungen, die besonders robust sind und aufgrund dessen auch Schutz vor heftigen Stürmen und Winden bieten. Um diese Funktion zu gewährleisten, sind Orkanhauben in der Regel einbetoniert. Bei einer falschen Montage kann es zu einem lebensgefährlichen Rückstau des Rauches kommen, weswegen unbedingt zu empfehlen ist, bei der Installation einen Fachmann zurate zu ziehen. Die Anschaffung einer Orkanhaube lohnt sich nur, wenn du in einer Gegend wohnst, wo es häufiger zu starken Winden kommt.

Drehbare Schornsteinabdeckung

Hierbei handelt es sich um eine moderne Variante der Kaminabdeckungen, die bei Windfällen rotiert, um eine effektivere Entlüftung zu gewährleisten. Drehbare Kaminabdeckungen sind recht teuer und schwierig in der Montage, sodass es unbedingt nötig ist, einen Experten die Arbeit der Installation zu überlassen. Diese Art von Schornsteinabdeckungen bestehen meist aus einem Aufsatz mit schwenkbaren Deckel, der sich dem Wind entsprechend dreht und ich so den aktuellen Gegebenheiten anpasst.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Schornsteinabdeckung?

Die Verwendung von Schornsteinabdeckungen bringt viel Vorteile mit sich, die sich vor allem auf den verbesserten Schutz des Schornsteins beziehen. Gleichzeitig ergeben sich jedoch auch ein paar Nachteile, die nicht vergessen werden dürfen. Hier kannst du alle Vor- und Nachteile auf einem Blick einsehen:

Vorteile

Schutzfunktion

Eine Schornsteinabdeckung bietet Schutz vor Wind und Wetter und der damit einhergehenden Verwitterung des Schornsteins. Außerdem wird das Einnisten von Vögeln verhindert. Da durch eine Abdeckung kein Funkenflug stattfinden kann, wird die Gefahr eines Brandes zudem verringert.

Verbesserte Funktion des Schornsteins

Durch den Einsatz von Schornsteinabdeckungen kann die Funktion des Schornsteins optimiert werden, da der Abzug des Rauches gefördert wird. Außerdem kommt es auf diese Weise zu einer verbesserten Heizeffizienz und einer damit verbundenen Einsparung von Heizkosten.

Optische Verschönerung

Schornsteinabdeckungen können den Schornstein optisch aufwerten und ihn besser zur Geltung kommen lassen. Das betrifft vor allem hochwertige Abdeckungen aus Kupfer oder Edelstahl.

Nachteile

Aufwändige Installation

Die Montage von Schornsteinabdeckungen kann je nach Art des Modells schwierig und aufwändig sein. In manchen Fällen muss sogar ein Dachdecker engagiert werden. Außerdem ist die Installation auch mit einigen Kosten verbunden.

Der Nutzen ist nicht immer gegeben

Der tatsächliche Nutzen von Schornsteinabdeckungen ist umstritten. In jedem Fall haben Schornsteinabdeckungen nicht auf jedem Dach eine verbessernde Wirkung, sondern sind nur unter bestimmten Bedingungen nützlich.

Erhöhtes Risiko

Besonders bei einer falschen Montage kann es in Zusammenhang mit Schornsteinabdeckungen dazu kommen, dass der Rauch und die Abgase nicht abziehen, sondern sich im Kamin stauen und somit zu einer lebensgefährlichen Gefahr werden. Aus diesem Grund sollte immer ein Fachmann für die Montage verantwortlich gemacht werden.

Viele Vorschriften müssen beachtet werden

Das Anbringen und Befestigen von Schornsteinabdeckungen unterliegt vielen Normen und Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Die Einhaltung kann einiges an Aufwand und Mühe erfordern. Beispielsweise sollte vor der Befestigung immer eine Genehmigung eingeholt werden. Ausführliche Informationen zu den Vorschriften findest Du auf der Webseite Schornscheinabdeckung.net.

Was sollte ich beim Kauf von einer Schornsteinabdeckung beachten?

Es ist gar nicht so einfach, die richtige Schornsteinabdeckung auszuwählen, da es viele verschiedene Arten und Modelle gibt, die außerdem aus verschiedenen Materien gefertigt worden sind. Hier sind die wichtigsten Kaufkriterien, die du nicht außer Acht lassen solltest.

Art

Du hast die Wahl zwischen verschieden Arten von Schornsteinabdeckungen, die teilweise unterschiedliche Funktionen erfüllen. Besonders in Regionen, in denen es ein hohes Windaufkommen gibt, solltest du dich unbedingt für Windabdeckungen entscheiden, gegebenenfalls sogar für die spezielle Form der Orkanhauben. Andernfalls genügen womöglich die günstigeren Regenhauben.

Größe

Natürlich solltest du beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Schornsteinabdeckung von der Größe zu deinem Schornstein passt. Informiere dich daher über die genauen Abmessungen deines Schornsteins und lass dich gegebenenfalls von einem Fachmann beraten.

Material

Am gängigsten sind heutzutage die Materialien Edelstahl und Kupfer. Beide Varianten sind witterungsbeständig, langlebig und optisch ansprechend, sodass die Wahl eher von der Preisfrage abhängt. Wenn deine Dachrinne verzinkt, solltest du jedoch auf eine Verwendung von Kupfer absehen, da Wasser durch die Berührung mit Kupfer das verzinkte Material ansonsten angreifen könnte. Außerdem werden auch noch Schornsteinabdeckungen aus Stahlblech angeboten, welches jedoch weniger robust ist und daher höchstens als Überganglösung Verwendung finden sollte. Besonders in anderen Ländern sind außerdem die Materialien Ziegel und Keramik beliebt.

Haltbarkeit

Wenn du dir eine Schornsteinabdeckungen zulegst und aufwändig installieren lässt, möchtest du sie natürlich nicht auch noch alle paar Jahre wieder austauschen. Zum Glück sind moderne Abdeckungen heutzutage aus hochwertigen und langlebigen Materialien gefertigt, die korrosionsbeständig sind und daher viele Jahre halten. Die Haltbarkeit von Stahlblech ist hierbei am geringsten, weswegen dieses Material nach Möglichkeit trotz des günstigen Anschaffungspreises gemieden werden sollte. Viele Firmen bieten eine Herstellergarantie von bis zu 25 Jahren an.

Abdeckungen von Richard Brink: Herstellung und Eigenschaften

Wie finde ich die passende Größe?

Die Wahl der Größe der Kaminabdeckung ist von mehreren Faktoren abhängig. Einerseits solltest du die Maße deines Schornsteins natürlich genau kennen. Andererseits spielt auch die genaue Bauart der Schornsteinabdeckung eine wichtige Rolle. Generell lässt sich jedoch sagen, dass eine Abdeckung immer mindestens 5 cm Überstand haben sollte.

Nach oben hin solltest du dir merken, dass eine Abdeckung sich mindestens die Hälfte des Durchmessers vom Schornstein über dem Kamin befinden sollte. Auf diese Weise hat der Rauch genug Raum, um problemlos abzuziehen.

Wie viel kostet eine Schornsteinabdeckung?

Die Preise von Schornsteinabdeckungen können bei verschiedenen Materialien und Arten von Abdeckungen stark voneinander abweichen. Einfache Regenhauben kosten in der Regel nicht besonders viel und sind schon für 30 Euro bis 50 Euro zu kaufen. Teurer sind Windhauben, die kosten schon mal 100 Euro bis 500 Euro, je nach Qualität und verwendeten Materialien. Preislich am aufwändigsten sind drehbare Abdeckungen sowie Modelle aus Kupfer. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis haben in der Regel Kaminabdeckungen aus Edelstahl, da diese auch oft eine lange Lebensdauer haben.

Außerdem solltest du beachten, dass die Montage zusätzliche Kosten aufwirft. Diese sollte schon aufgrund der Absturzgefahr immer einem Experten überlassen werden.

Was sollte ich beim Einsatz und der Installation von einer Schornsteinabdeckung beachten?

Da Fehler bei der Montage gefährbundeliche Folgen haben können und die Arbeit auf dem Dach zudem ein hohes Risiko birgt, sollte die Installation von Schornsteinabdeckungen immer von einem Experten durchgeführt werden. Hierfür eignen sich vor allem Schornsteinfeger und Dachdecker.

Von einer Selbstmontage ist in jedem Fall abzuraten, außer es liegen entsprechende Kenntnisse vor. Auch dann bist du jedoch dazu verpflichtet, nach der Installation einen Schornsteinfeger für eine fachgerechte Überprüfung zu kontaktieren. Dies dient deiner eigenen Sicherheit und gewährleistet, dass du durch die Schornsteinabdeckung keinerlei Gefahr ausgesetzt bist. Die Kosten für eine fachmännische Montage betragen je nach Region zwischen 50 Euro und 100 Euro.

kaminfeuer bild schornstein

Um einen ungehinderten Ausstoß des Rauches im Kamin zu gewährliesten, ist eine Schornsteinabdeckung eine sinnvolle Investition

Welche Vorschriften gibt es für Schornsteinabdeckungen?

Es gibt sehr viele verschiedene Vorschriften, die beim Einsatz von Schornsteinabdeckungen eingehalten werden müssen. Diese Regeln sind jedoch sowohl vom Standort als auch vom Bundesland abhängig und müssen aus diesem Grund individuell nachgeschlagen werden. Ein örtlicher Schornsteinfeger oder die in deiner Region zuständige Behörde kann dir da wahrscheinlich am besten weiterhelfen.

Es ist sehr wichtig, dass du dir vor der Installation eine Genehmigung dafür einholst, da eine Montage nicht überall zulässig ist. Auch für das Material und die genau Art der Abdeckung gibt es teilweise bestimmte Vorgaben, die eingehalten werden müssen. Außerdem überprüft ein Schornsteinfeger die Abdeckung ordnungsgemäß nach der erfolgten Installation.

Kann man eine Schornsteinabdeckung selber bauen?

Kaminabdeckungen sind in der Regel nicht besonders teuer, weswegen sich ein Eigenbau preislich wahrscheinlich kaum lohnt. Außerdem dürfen nur Abdeckungen verwendet werden, die die teilweise strengen Vorschriften erfüllen. Hier ist es leichter, sich ein bereits fertiges und regelkonformes Modell zu kaufen als viel Arbeit in den Bau zu investieren.

Wenn du jedoch Spaß am Heimwerken hast und die Dinge gern selbst in die Hand nimmst, liegt dem Bau ansonsten nichts im Wege. Sei jedoch darauf bedacht, alle nötigen Schutzmaßnahmen einzuhalten und die Abdeckung später fachmännisch überprüfen und genehmigen zu lassen, damit kein unnötiges Risiko eingegangen wird.

Die wichtigsten Punkte auf einem Blick

  • Schornsteinabdeckungen schützen den Schornstein vor Wind, Regen und Vögeln.
  • Nicht überall darf eine Schornsteinabdeckung montiert werden. Die Montage muss genehmigt werden. Außerdem ist es Vorschrift, die Abdeckung nach der Installation von einem Schornsteinfeger überprüfen zu lassen.
  • Schornsteinabdeckungen gibt es in vielen verschiedenen Bauarten und Materialien, wodurch sie auch preislich stark auseinander gehen können.

Schornsteinabdeckung Test-Überblick und Vergleich: das Fazit

Ob du eine Schornsteinabdeckung brauchst oder nicht, muss ganz individuell entschieden werden, denn nicht immer ist eine solche Konstruktion wirklich nützlich. Wenn dein Schornstein jedoch regelmäßig schlechten Wetterbedingungen ausgesetzt ist, die den Schornstein verwittern lassen oder seine Funktion beeinträchtigen, kann sich die Anschaffung einer solchen Abdeckung durchaus für dich lohnen. Wir hoffen, dieser Ratgeber hat dich bei deinem Entscheidungsprozess weitergebracht und dir deine Fragen zu dem Thema hinreichend beantwortet.

0 comments… add one

Leave a Comment

*